Sofortkontakt

Wichtige Mitteilung

BERATUNGSTAGE AM 18./19. MAI IN ZUG

Lassen Sie sich kostenlos, persönlich, unverbindlich bereits in der Schweiz beraten für Ihre Behandlung in Istanbul.

 

BUCHE JETZT DEINE OP ÜBER OSTERN!

Die Türkischen Kliniken sind über Ostern offen. Buchen Sie jetzt über Ostern und verlieren Sie wenige Arbeitstage!

 

ZAHNSPANGEN IN ISTANBUL JETZT MÖGLICH!

Lassen Sie Ihre Zahnspangen in Istanbul machen mit Nachkontrollen in Zürich!

 

Patientenberichte

Livia Müller, Zahnimplantate in Istanbul

Ich liess über MedicalTravel meine Zahnimplantate machen und bin sehr zufrieden. Die Behandlung war keinerlei schlechter als hier. Der einzige Unterschied war der Preis der Behandlung und der Medikamente. Die Ärzte und die Mitarbeitenden waren äusserst freundlich. Dr. Bilhan redet sehr gut deutsch. Obwohl die Zeit knapp war, arbeiteten die Ärzte bis spät am Abend an einem Samstag extra für mich! Auch die Transfers vom und zum Flughafen verliefen reibungslos. Ich habe grosses Vertrauen und gehe sicher für meine weiteren Behandlungen nur noch nach Istanbul. Ich empfehle MedicalTravel!

 
»» Lesen Sie die Erfahrungsberichte unserer zufriedenen Patienten

Organtransplantationen in der Türkei

Nieren-Transplantationen in der Türkei werden erfolgreich durchgeführt.
Nieren-Transplantationen in der Türkei werden erfolgreich durchgeführt.

Seit den ersten Experimenten mit Organ-Transplantationen sind mehr als 100 Jahre vergangen. Die ersten Transplantationen wurden an Tieren durchgeführt. Das erste Organ-Transplantationsverfahren an einem Menschen wurde vor etwa 50 Jahren durchgeführt. Dank der Errungenschaften der Medizin und des Gesundheitswesens, sind Organ-Transplantationen inzwischen auf einem Niveau, das Leben rettet.Als Referenzzentrum für viele komplexe Behandlungen hat die Acıbadem Hospitals Group in der Türkei viele erste Erfolge verbuchen können, darunter auch erste Organ- und Gewebetransplantationen.

Weitere erste Erfolge von Acıbadem: die erste Nierentransplantation an einem Baby mit dem niedrigsten Gewicht, die erste Nierenspende von einem 84-jährigen Spender, die erste Single-Port-Nierenspende, die erste transvaginale Nierenspende mit der NOTES-Methode, die erste Nierentransplantation von einer 85-jährigen hirntoten Spenderin und die erste Transplantation eines Leberstückes, bei der die Mutter Spenderin und ihr 8-jähriges Kind Empfänger waren, sind nur einige Beispiele unserer Erfolge.

Jeden Tag finden vielversprechende Fortschritte in der Organ-Transplantation statt. Spender und Empfänger, aber auch Wissenschaftler und Ärzte, streben nach einem gesünderen und längeren Leben. Die Dysfunktion eines Organs oder von Gewebe kann zu einem langsamen, manchmal aber auch schnellen Verfall des gesamten Organismus führen. Obwohl Patienten mit Organversagen zahlreiche Optionen der Behandlung offenstehen, wird die Transplantation hinsichtlich therapeutischer Nutzen, Lebensqualität und Kosteneffizienz als beste Behandlungsmöglichkeit angesehen.

Bei der Organ-/Gewebetransplantation handelt es sich um eine Verpflanzung von Organen/Gewebe aus einem Körper oder einem Spenderbereich in den Körper des Patienten. Ziel einer Organ-/Gewebetransplantation ist es, ein beschädigtes oder fehlendes Organ oder Gewebe zu ersetzen. Nierenversagen, Leberversagen, Lungen- oder Herzerkrankungen, Diabetes Typ 1 und einige Krebsarten wie Leukämie sind Leiden, die mit Organ-/Gewebetransplantationen behandelt werden können.

Organ-/Gewebetransplantationen können entweder innerhalb des Körpers ein und derselben Person, das sogenannte Autotransplantat, oder von einem Körper in einen anderen, das sogenannte Allotransplantat, durchgeführt werden.Hinsichtlich der Spender unterscheidet man zwei Arten der Organ-/Gewebetransplantation: Lebendspenden und postmortale Spenden (von hirntoten Intensivstation-Patienten). Da Menschen mit zwei Nieren geboren werden und eine Niere zum Leben reicht und die Leber ein regeneratives Organ ist, können Niere und Leber von einem Lebendspender entnommen werden.

Ausländische Patienten müssen Ihre Spender mit sich bringen. Spender müssen vom Gesetzt her zwingend entweder Verwandten oder sehr enge Freunde (mit Beweis) sein. Unter Umständen ist es auch möglich, Patienten in Kreuzliste aufzunehmen. So werden versuchen, Patienten und Spender zu matchen.

Vom Ausland sind vor allem Nierentransplantationen, Lebertransplantationen sowie Knochenmarktransplantation angefragt.

Opens internal link in current windowKontaktieren Sie uns noch heute für allfällige Fragen. Wir sind gerne für Sie da.


Patientengeschichte mit Organtransplantation