Technologie

Für den guten Ruf und den Erfolg der Acibadem LASIK-Behandlung ist herausragende Technologie genauso verantwortlich, wie ein gutausgebildetes Team.

Hauptvoraussetzung für perfekte Ergebnisse ist eine genaue Diagnose. Aus diesem Grund wurden bei WaveLight die Diagnosesysteme optimal mit den Lasergeräten abgestimmt. Mit Hilfe einer speziellen Software werden die Messergebnisse auf die Lasersysteme übertragen. Die Behandlung kann somit perfekt auf die individuellen Bedürfnisse des Patientenauges abgestimmt werden und somit ein zuverlässiges und präzises Behandlungsergebnis erzielen.

Der Laser, der WaveLight Allegretto Wave Eye-Q 400Hz, ist der aktuellste, schnellste und modernste Augen-Laser der sich zur Zeit auf dem Markt befindet und der selbst von der amerikanischen FDA (Food and Drug Administration) anerkannt worden ist. Sein Ruhm beruht auf den genauesten Ergebnissen, die höchste Sicherheitsstufe und dem Komfort der Patienten.

Die Klinik bietet fortgeschrittene CLB microkeratome Technologie und Femtosekundenlaser Technologie.

Die Geräte

  • Neu WaveLight Allegretto Wave Eye-Q 400Hz/400Hz
  • WaveLight Allegro T-CAT Topolyzer
  • WaveLight Allegro A-CAT Analyzer

Der neue Allegretto Wave Eye-Q hat die höchste und beste Erfolgsquote von der FDA bekommen und ist mit 400Hz das sicherste am Markt verfügbare Lasersytem.

Sicherheit

Unsere Lebensqualität wird von der Gesundheit unserer Augen beeinflusst. Daher ist die Sicherheit eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. WaveLight-Lasergeräte verfügen über ein innovatives Sicherheitsprinzip: PerfectPulse Technologie. Diese Technologie wurde entwickelt, um die Behandlung unter Berücksichtigung aller Neigungen und Winkeln der Hornhaut durchzuführen.

Durch die Versiegelung aller optischen Bestandteile werden Leistungsschwankungen durch die extremen Einflüsse der Umwelt, wie Feuchtigkeit und Temperatur, verhindert.

Der Hochgeschwindigkeits-Eye-Tracker, der die Bewegungen des Auges 400 Mal in der Sekunde verfolgt, platziert die Laserimpulse punktgenau und passt den Laserstrahl in weniger als 6 Millisekunden an. Die Behandlung bleibt dadurch, selbst wenn das Auge sich bewegt, punktgenau zentriert.

Die durch thermische Effekte verbundene Austrocknung des Auges wird vorgebeugt und fördert damit die Heilung.

Seh-Qualität

Eye-Q, die entwickelte Wellenfront-optimierte Technologie schützt die natürliche Form der Hornhaut, verbessert die Sicht bei Nacht, die Kontrastempfindlichkeit (das Erkennen von ähnlichen Farben, z.B. einer grauen Katze bei Dämmerung) und verringert die Blendempfindlichkeit. Dieses System bietet die Möglichkeit eines Sehvermögens von über 20/20 (100%) nach dem Eingriff. Dieses erhöhte Sehvermögen nennt man auch “Adler-Auge”, weil der Adler sowohl bei Tag als auch bei Nacht mehr als 20/20 sehen kann.

Leistung

Das Eye-Q System besitzt eine Frequenz von 400 Laserimpulsen pro Sekunde. Die Behandlung von 4 bis 5 Dioptrien Kurz- oder Weitsichtigkeit beträgt durchschnittlich 8 bis 10 Sekunden, d.h. die zum Einschenken einer Tasse Kaffee notwendige Zeitspanne. Kürzere Laser-Behandlungen zeigten, dass bei derartigen Behandlungen die Heilungsphase entsprechend kurz und das Auftreten von postoperativen Infektionen sowie Über- und Unter-Korrekturen extrem gering ist.

Warum ist es wichtig mit der neuesten, modernsten und schnellsten Laser Technologie behandelt zu werden? Nachfolgend einige Gründe:

  1. Ältere Augen-Laser haben eine Fehlerquote von 25 Prozent. Bei Patienten, die mit solchen Laser behandelt werden, treten generell Sichtprobleme bei Nacht auf.
  2. Ältere Laser verändern bei der Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit die natürliche Form der Hornhaut. Zudem entstehen bei der Korrektur Zuspitzungen, die zu einer erschwerten Wahrnahme von Kontrasten führen können. Die Wellenfront optimierte Technologie und unser professionelles Team schützt durch die Einführung von zusätzlichen Impulsen die natürliche Form der Hornhaut.
  3. Die lange Bearbeitungsdauer bei älteren Lasern führt zu einer langen Behandlungsdauer, das seinerseits zu einem hohen Infektionsrisiko sowie zu Über- und Unter-Korrekturen führen kann.